Rechts & Links

 

Richtungsangaben sind aus Zuschauersicht angegeben

Es ist klar festgelegt, welche Bühnenseite man „rechts“ nennt und welche „links“. Jeder Mensch, der in irgendeiner Form etwas mit einer Bühne zu tun hat, sollte das wissen. Richtungangaben sind aus Zuschauersicht angegeben.

Richtungsangaben braucht man im Theater öfters und man hat nicht die Zeit, jedes Mal eine lange Diskusion zwischen Showgruppe, Technikern und anderen Helfern zu starten, was man nun als „rechts“ und „links“ ansieht. Das ist deshalb eindeutig definiert. Ihr erleichtert allen Beteiligen das Leben, wenn ihr diese beiden Wörter richtig verwendet, dass gilt sowohl für Showact-Leute als auch für Convention-Helfer und -Techniker.

Nun gibt es noch die beiden Angaben „stage right“ und „stage left“. Diese verwirrenden Begriffe haben wir den US-Amerikanern zu verdanken, denn das sind die Einzigen auf der Welt, die das mit den Richtungsangaben andersrum machen. Heißt also …

Stage right ist nicht rechts.

Stage left ist nicht links.

Es kommt hier also auf das Wort „stage“ an. Selbst das deutsche „Bühne rechts“ bedeutet „rechts“.

So ziemlich niemand im Theater benutzt die „stage“-Angaben. Die sind da absolut ungebräuchlich. Überall auf der Welt, außer eben in den USA. In der Musikszene kommt es ab und zu mal vor, was vielleicht mit den Einflüssen US-Amerikanischen Musik und Auslandsauftritten von US-Musikern zusammenhängt. Es ist aber auch da keineswegs die Regel.

Es wäre von daher eher zu empfehlen, wenn ihr hauptsächlich die normalen Richtungsangaben aus Zuschauersicht verwenden würdet, eben weil sie beim Theater wesentlich gebräuchlicher sind. Aber ganz wichtig: verwechselt die Sachen nicht.