Schauspiel-Tipps

 

Schauspielerei ist ein Handwerk, dass man lernen kann und auch so etwas wie ein Improvisationsfähigkeit ist erlernbar. Wie bei den meisten anderen Sachen auch ist aber mit Übung verbunden. Wenn ihr gute Schaupieler werden wollt, kommt ihr um richtiges Schauspieltraining und viel üben nicht herum.

Ihr könnt natürlich auch darauf verzichten, weil es euch z.B. keinen Spaß macht. Wenn ihr bei euren Proben einzig eure Szenen durchsprecht, könnt ihr euer Stück am Ende auch auswendig und könnt es aufführen. Viele Showgruppen machen nur das und gerade deswegen ist es auch für Newbie-Gruppen nicht allzu schwer mit langjährig bestehenden Gruppen mitzuhalten. Auf dem Weg werdet ihr aber euer Schauspiel nicht verbessern.

Ihr müsst euch also überlegen, wo ihr mit eurer Showgruppe hinwollt. Passt gegebenenfalls eure Erwartungshaltung an. Nur weil es euch gefällt, was ihr macht und ihr Spaß daran habt, heißt es noch lange, dass es auch dem Publikum gefällt. Eure schauspielerischen Fähigkeiten sind hierbei ein ganz entscheidender Faktor. (Je nachdem, was eure Gruppe macht, natürlich auch eure tänzerischen und gesanglichen Fähigkeiten.)

 

Warum es nicht funktioniert

Als Schauspieler ist eure Stimme euer wichtigstes Arbeitsmittel. Ihr müsst also wissen, wie sie funktioniert, wie auch eure Atmung funktioniert und sie ihr beeinflusst. Das sind so Sache wie z.B. …

  • wie hält man eine bestimmte Tonhöhe
  • Schnappatmung verhindern
  • Stimmenumfang ausnutzen und erweitern (Abstand zwischen tiefstem und höchstem Ton)
  • eine deutliche, dialektfrei Aussprache
  • Unterschied zwischen Lungen- und Zwerchfellatmung

Wie ihr sehen könnt sind das jetzt keine Sache, bei denen man als Laie weiß, wie sie funktionieren. Möchtet ihr schauspielern, müsst ihr erstmal anfangen zu lernen eure Stimme zu kontrollieren. Die ermöglicht euch im Weiteren erst Emotionen darzustellen in dem ihr z.B. kontrolliert tiefer und höher sprecht.

Das sind keine Dinge, die man lernt, wenn man Text aufsagt. Erstmal muss man sie von jemandem gezeigt/erklärt bekommen und dann muss man sie mit Geduld üben. Hier ist es auch gut in der Gruppe zu arbeiten, damit man sich gegenseitig kontrolliert. Auf der anderen Seite trainiert ihr damit auch euer Gehör und eignet euch so die Fähigkeit an, schauspielerisches Können auch bei anderen einzuschätzen.

Ganz grob erklärt: Jemand, der das nicht gelernt hat, kann in der Regel nur zwischen einem sehr guten und einem sehr schlechten Schauspieler unterscheiden. Wenn er hingen zwei Leute vergleichen muss, die in etwa gleich gut sind, wird er in der Regel keinen Unterschied hören. So jemand entscheidet in so einer Situation daher zumeist nach subjektivem Empfinden.
Es gibt aber einen ganz einfach Trick, wie man hier zwischen Subjektivität und Objektivität unterscheiden kann: Jemand Erfahrenes kann seine Entscheidung konkret begründen, in dem er z.B. klar bennent was bei der Atmung nicht gestimmt hat oder welche Aussprachefehler jemand gemacht hat.

 

Wie kann man Schauspielern lernen?

Beachtet zunächst folgende Dinge:

  • Nicht Rauchen. Zigarettenqualm ist Gift für Lunge und Stimmbänder.
  • Bei einer Erkältung (o.ä) schont euch. Sprecht höchstens leicht Text mit, aber schauspielert nicht. Eine Überanstrengung eurer Lunge kann böse enden.
  • Bei Schauspiel- und Sprachübungen entweder kerzengerade sitzen oder besser noch stehen. Ihr habt dabei eine bessere Atmung und das macht es euch leichter.
  • Nahezu jeder hat einen Sprachfehler. Bei manchen hört man ihn deutlicher als bei anderen. Man kann sie alle wegtrainieren, es erfordert aber Geduld und regelmäßige Übung.

 

Anfängerübungen könnt ihr von Schauspielschulen bekommen. Schreibt ihnen eine E-Mail erklärt kurz und knapp, dass ihr eine Amateurtheatergruppe seid und mit etwas Glück schicken sie euch brauchbare Sprachübungen zum Ausdrucken zurück. Die bekanntesten Sprachübungen sind Zungebrecher, aber es gibt auch noch andere Sache. Auch von der Website-Erstellerin könnt ihr ein paar Sachen bekommen (Kontakt). Für den Anfang ist das erstmal ausreichend.

Irgendwann kommt aber der Punkt, an dem ihr wirklich jemanden braucht, der euch ein paar Sachen zeigt und erklärt. Schauspielschulen haben immer einen Tag der offenen Tür zu dem ihr hingehen könnt und man kann dort in der Regel auch bei diversen Übungen mitmachen. Ihr könnt auch Schauspielunterricht nehmen. Einige Volkshochschulen bieten hier realtiv günstige Abendkurse an. Wendet euch an andere Amateurtheatergruppen* und fragt nach, ob sie euch ein paar Sachen zeigen können oder ob ihr für einen bestimmten Zeitraum bei ihnen mitmachen könnt.

 

* Mit „andere Amateurtheatergruppen“ sind in erster Linie Gruppen außerhalb der Anime/Manga-Szene gemeint. Wie oben schon geschrieben, machen viele eben kein Schauspieltraining und entsprechend könnt den betreffenden Gruppen auch nicht viel lernen. Fragt im Zweifel bei den Gruppen einfach nach.
Die berliner Showgruppe Rainbow Chiimu (zu der auch die Website-Erstellerin gehört) hat vom dem Schauspielkram etwas Ahnung und die sind auf jeden Fall bereit, Sachen an andere weiterzugeben.